Seit dem 01.04.2006 sind Beschäftigungen im Bauhauptgewerbe, die über Personalverleiher vermittelt werden, dem GAV FAR unterstellt. Bitte vergleichen Sie hierzu den Eintrag Personalverleih in Wichtiges von A – Z.
Die Auszahlungsstelle der Stiftung FAR ist zuständig für die Prüfung eines FAR-Rentenanspruchs.

Die Bestimmungen des GAV und des Reglements FAR sehen vor, dass Perioden mit Teilzeitbeschäftigung oder Lücken wegen Arbeitslosigkeit zu Leistungskürzungen oder gar zur Ablehnung von Rentengesuchen führen können.
Deshalb ist die Auszahlungsstelle der Stiftung FAR auf eine möglichst komplette Dokumentation der Beschäftigungen der letzten 20 Jahre vor dem beantragten Rentenbeginn angewiesen.

Die Stiftung FAR bittet daher alle Personalverleiher, der FAR Auszahlungsstelle auf Nachfrage die folgenden Dokumente lückenlos zu liefern:

  • alle Einsatzverträge (bei einem Personalverleih zu ARGEs bitten wir Sie, im Einsatzvertrag jeweils anzugeben, bei welchem ARGE beteiligten Unternehmen der Arbeitnehmer effektiv eingesetzt wird)
  • alle Lohnabrechnungen oder Lohnjournale, aus denen die Anzahl gearbeiteter Stunden pro Monat ersichtlich sind
  • alle Lohnausweise

Ausserdem bitten wir Sie um Folgendes:

 

Lohnausweise
Geben Sie bitte die konkreten Einsatzdaten auf den Tag genau an (z.B. 05.03.2017 – 17.08.2017).

 

Lohnbescheinigung
Bei der Abrechnung der FAR-Beiträge geben Sie bitte diejenigen Monate an, während denen der Mitarbeiter tatsächlich gearbeitet hatte.
Beispiel: Der Arbeitnehmer hat von März bis August gearbeitet, die Angabe lautet:
03-08 2017 und nicht 01-12 2017.

Um auch die Arbeitnehmer erreichen zu können, stellt die Stiftung FAR das ‚Merkblatt Temporäre Anstellungen im Bauhauptgewerbe‘ für Arbeitnehmer zur Verfügung. Wir bitten Sie, dieses Merkblatt an Personen ab 40 Jahren abzugeben, die ins Bauhauptgewerbe vermittelt werden.

Sind Sie nicht sicher, ob ein Einsatzbetrieb dem GAV FAR unterstellt ist, dann senden Sie uns bitte ein E-Mail unter: fa@far-suisse.ch, damit wir dies für Sie abklären können.

Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit.