Die Arbeitnehmenden im Bauhauptgewerbe sind täglich besonderen körperlichen Belastungen ausgesetzt. Um ihnen eine vorzeitige Pensionierung zu ermöglichen, unterzeichneten der Schweizerische Baumeisterverband und die Gewerkschaften Unia und Syna (später zusätzlich Baukader Schweiz) den Gesamtarbeitsvertrag für den flexiblen Altersrücktritt im Bauhauptgewerbe (GAV FAR). Er wurde am 5. Juni 2003 durch den Bundesrat allgemeinverbindlich erklärt und trat am 1. Juli 2003 in Kraft.

Das damalige Pioniermodell zeigte die Machbarkeit und Finanzierbarkeit des flexiblen Altersrücktritts auf und ermöglicht seit über 10 Jahren einen flexiblen Altersrücktritt im Bauhauptgewerbe ab dem 60. Lebensjahr.

Wichtige Hinweise der Stiftung FAR: Der Bundesrat erklärt die Sanierungsmassnahmen für den GAV FAR per 01.04.2019 allgemeinverbindlich

Für Betriebe, die unter den Geltungsbereich des GAV GAR fallen und FAR-Rentner mit Rentenbeginn…
Mehr lesen

News: Vollzugskoordination im Bauhauptgewerbe

Vollzugskoordination im Bauhauptgewerbe Welche Funktion nimmt die Vollzugskoordination ein? Die Sozialpartner der Gesamtarbeitsverträge des…
Mehr lesen

Ab sofort ändern teilweise die Bedingungen betreffend Pensionskasse/Stiftung Auffangeinrichtung

Ab sofort ändern teilweise die Bedingungen betreffend Pensionskasse/Stiftung Auffangeinrichtung. Sie finden alle Details in…
Mehr lesen

Jahresrechnung 2017

Der Jahresabschluss per 31.12.2017 der Stiftung FAR ist erstellt und von der Revisionsstelle OBT…
Mehr lesen

Nomination der Stiftung FAR für den VPS-Preis 2016

Wir freuen uns ausserordentlich, von der Schweizer Personalvorsorge für den VPS-Preis 2016 nominiert worden…
Mehr lesen